Bewerbungen 2019 - INFOABENDE


Für das nächste Kursjahr 2019/20 freuen wir uns auf Bewerbungen ab Januar 2019.

Die nächsten Informationsabende am Seminar finden am 13. Februar; 13. März; 3. April und 8. Mai 2019 von 19.00-21.00 Uhr statt.

 

 

 

Bund der Freien Waldorfschulen

Alle News - Bund der Freien Waldorfschulen

Alle News - Bund der Freien Waldorfschulen
Alle Neuigkeiten vom Bund der freien Waldorfschulen

100 Jahre Waldorfschule – Sonderschau auf der Didacta in Köln

Vom 19. bis 23. Februar 2019 in Halle 7, Stand D060 Waldorftag am Mittwoch, den 20. Februar 2019

100 Jahre Waldorf – Das ist erst der Anfang

Hamburg, 30. Januar 2019/VS. Dieses Jahr wird „die Waldorfschule“ 100 Jahre jung! Am 7. September 1919 wurde die erste Waldorfschule in Stuttgart gegründet. Mit über 1.150 Waldorfschulen und rund 2.000 Waldorfkindergärten, verteilt auf über 80 Länder auf allen Kontinenten, ist die Waldorfpädagogik heute die weltweit größte unabhängige Schulbewegung. Unter dem Motto „Learn to Change the World“ sollen im Jubiläumsjahr zahlreiche Aktivitäten dazu beitragen, dass sich die internationale Waldorfgemeinschaft noch stärker gegenseitig wahrnimmt und vernetzt. Ebenso möchte der Verein Waldorf 2019, der das 100-jährige Jubiläum koordiniert, den pädagogischen Impuls Rudolf Steiners in einem öffentlichen Austausch mit der Gesellschaft weiterentwickeln.
Dazu beitragen sollen viele Begegnungs- und Beteiligungsmöglichkeiten: Sei es bei Festivals, Schulaufführungen, ökologischen, künstlerischen und sportlichen Projekten oder bei Konferenzen und Messen. An den Waldorfschulen, in ganz Deutschland und über die Grenzen hinweg, soll so eine lebendige internationale Verbundenheit geschaffen werden, die heute so wichtig ist wie selten zuvor. Höhepunkt des Jubiläums stellen die Festveranstaltungen der Schulgemeinschaften rund um den Globus am 19. September 2019 dar, wobei die zentrale Feier in Deutschland im Berliner Tempodrom stattfindet.

Die Vorbereitungen und ersten Aktivitäten der Jubiläumsphase laufen bereits seit 2017. Neben fünf zentral organisierten Kernprojekten („Bees amp Trees“, „Kartentausch“, „Metamorphosen“, „Staffellauf“, „Drama – Wo ist der Mensch?“) sind alle Schulen weltweit dazu aufgerufen, weitere Ideen und Initiativen vorzuschlagen und umzusetzen. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt – es können große und kleine, komplexe und einfache, lehrreiche, unterhaltsame oder sonstige Projekte sein. Nur eine Bedingung muss erfüllt sein: Alle Aktionen folgen dem gemeinsamen Motto „Learn to Change the World“.

Prominente Unterstützung

Viele der Projekte und Festveranstaltungen werden prominent von ehemaligen Waldorfschüler*innen unterstützt. So setzt sich Fernsehköchin Sarah Wiener als Bienenbotschafterin für die geplanten ökologischen Waldorfaktivitäten zum Bienen- und Pflanzenschutz ein, Profi-Leichtathletin Josefina Elsler ist die Schirmherrin des Waldorf 100 Staffellaufs und die preisgekrönte Nachwuchs-Komponistin HaiHui Zhang widmet den Waldorfschulorchestern weltweit ihre Komposition „Metamorphosen“ für das gleichnamige Kompositionsprojekt. Gleich mehrfache Unterstützung erfährt das Dramaprojekt mit Dramatiker und Schriftsteller Moritz Rinke und den Schauspieler*innen Katja Weitzenböck, Karoline Eichhorn und Samuel Weiss als Jurymitglieder des hochdotierten Waldorf 100-Dramawettbewerbs. Der preisgekrönte Dokumentarfilmer Paul Zehrer war bereits in den letzten Jahren für Waldorf 100 unterwegs, um die Vielfalt der Schulbewegung mit seiner Kamera festzuhalten. Das Ergebnis ist in den ersten beiden Jubiläumsfilmen zu sehen.

Das große Festival im Berliner Tempodrom am 19. September 2019 wird der krönende Abschluss einer dynamischen Jubiläumsphase. Vor allem aber symbolisiert es den Aufbruch ins zweite Jahrhundert Waldorfpädagogik, in dem mit offenem Blick und voller Tatendrang die richtigen Antworten auf die Fragen der Zeit gegeben werden sollen. Denn 100 Jahre sind erst der Anfang.

Alle Projekte, Termine, Informationen und Filme sind auf der dreisprachigen Website waldorf-100.org und in den sozialen Netzwerken zu finden.

Bund der Freien Waldorfschulen e.V.
Die derzeit 245 deutschen Waldorfschulen haben sich zum Bund der Freien Waldorfschulen e.V. (BdFWS) mit Sitz in Stuttgart zusammengeschlossen, wo 1919 die erste Waldorfschule eröffnet wurde. In Deutschland besuchen 88.000 Schülerinnen und Schüler eine Waldorfschule. Seit 2013 sitzt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BdFWS als Zweigstelle in Hamburg. Die föderative Vereinigung lässt die Autonomie der einzelnen Waldorfschule unangetastet, nimmt aber gemeinsame Aufgaben und Interessen wahr.

Henning Kullak-Ublick vs. Heike Schmoll: Muss Schule Spaß machen? – Deutschlandfunk

Leistungsdruck macht krank, finden manche. Andere meinen, der Unterricht in vielen Schulen sei zu lasch. „Es ist nicht die erste Aufgabe von Schule, Spaß zu machen“, sagt Heike Schmoll von der „FAZ“. Der Waldorf-Pädagoge Henning Kullak-Ublick kontert: „Kinder haben von Natur aus Freude am Lernen.“

„Nicht nur schulter­-klopfender Rückblick“ – taz nord

Die Waldorfschulen feiern dieses Jahr ihr hundertstes Jubiläum mit dem weltweiten Projekt Waldorf 100. Leiter Henning Kullak-Ublick erklärt die Idee dahinter.

In diesem Jahr feiert die Waldorfpädagogik 100-jähriges Jubiläum – mdr.de

Was wird an Waldorfschulen anders gemacht als an staatlichen Schulen?