Werken

Rudolf Steiner legte größten Wert auf die Erziehung zum Praktischen, als er den Lehrplan der Waldorfschule anlegte. Der Weg des Schülers solle vom Spiel zur Arbeit und zum Handwerklich-Praktischen gehen. Die Förderung der Fingergeschicklichkeit im Unterricht wirkt sich positiv auf die Elastizität unseres Denkens aus, auch werden durch den Werkunterricht  gleichzeitig kognitives Lernen und Arbeiten gefördert…… (Auszug aus dem Pädagogischen Auftrag)

Die Fachmethodik Werken findet im Studienjahr 2019/20 ab dem 23.10.19 am Mittwochnachmittag jeweils von 16 bis 20 Uhr in der Rudolf Steiner Schule in Dahlem statt.